Von 2000 - 2003
Zur Spielzeit 2000/01 war der EHC Straubing wieder in der 2. Bundesliga vertreten. Nach langen Jahren und einem harten Weg war man also wieder zweitklassig. Und genau das wollte das Team von Trainer Gert Wittmann auch unbedingt bleiben. Das Ziel war Nicht-Abstieg und mehr konnte es im ersten Jahr auch gar nicht sein. Die Punkterunde beendete man auf dem 10. Platz und musste sich daher den Playdowns stellen. Die Mannschaft um Torhüter Dominik Lonscher, der sich auch in der 2. Bundesliga durchsetzen konnte, musste gegen die Roten Teufel aus Bad Nauheim antreten. Die EHC Tiger konnten sich aber zum Schluss durchsetzen und schafften den Klassenerhalt. Zu diesem Erfolg hatten die Topscorer des Teams Bill Trew (25/44/69), John Sicinski (30/37/67) und Kevin Hoogsteen (25/35/60) einen guten Teil beigetragen.

John SicinskiIm zweiten Jahr in der 2. Bundesliga (Saison 2001/02) wollte der EHC Straubing einen weiteren Schritt nach vorne machen und um den Einzug in die Playoffs mitspielen. Der Saisonbeginn war allerdings nicht sonderlich erfolgreich und bereits im Dezember musste Gert Wittmann den Trainerstuhl räumen. Für kurze Zeit sprang Ex-Goalie Peter Zankl hinter der Bande ein, doch relativ schnell wurde mit dem Kanadier Kevin Gaudet ein Nachfolger präsentiert. Beinahe wäre dem Team um Trainer Kevin Gaudet noch der Einzug in die Playoffs gelungen. Punktgleich mit dem Achten musste man sich aber am Ende nach aufopferungsvollem Kampf mit dem 9. Platz begnügen. In der sportlich für die Straubinger bedeutungslosen Abstiegsrunde (die Punkte wurden mitgenommen und der EHC war schon vor Beginn rechnerisch unabsteigbar) verloren die Jungs um Torwart Lonscher viele treue Zuschauer, weil es ja im Prinzip um nichts mehr ging. Topscorer in diesem Jahr waren Burke Murphy (35/29/64), John Sicinski (21/41/62) und Publikumsliebling Billy Trew (27/33/60)

Nicht zuletzt wegen des Zuschauerschwunds in der unattraktiven Abstiegsrunde musste der EHC Straubing im April 2002 Insolvenz anmelden. Als erstem Eishockeyclub in Deutschland gelingt es jedoch dem EHC Straubing die Insolvenz erfolgreich über die Bühne zu bringen. Zu verdanken ist dieser positive Verlauf den Verantwortlichen um Jürgen Pfundtner und den Gesellschaftern der neu gegründeten Tigers AG. Die Profimannschaft wird ausgegliedert und das finanzielle Risiko des Spielbetriebs in der 2.Bundesliga übernimmt die Tigers AG. Die Tigers AG und der Stammverein EHC Straubing schließen einen Kooperationsvertrag und die Straubing Tigers, so nun der offizielle Name des Teams, dürfen wieder in der 2. Bundesliga an den Start gehen. Im April 2003 wird die Insolvenz entgültig erfolgreich abgeschlossen.

Dominik LonscherIn der Saison 2002/03 steht weiterhin Kevin Gaudet als verantwortlicher Mann an der Bande. Im Tor bekommt Dominik Lonscher mit dem Förderlizenzspieler Dimitrij Kotschnev harte Konkurrenz. Beide Torhüter liefern sich ein sportliches Duell über die ganze Saison, bei dem Kotschnev in der Schlussphase die Nase ein wenig vorn hat. Das Duell um dasTor treibt die beiden Goalies zu guten Leistungen an und so geling in diesem Jahr der Sprung auf Platz acht.
Die Tigers nehmen erstmals seit dem Wiederaufstieg in die 2. Bundesliga an den Playoffs teil. Die Freude wärt allerdings nur kurz, zu kräftezehrend war der Kampf um den letzten Startplatz in der Schlussphase, zu kaputt sind die Leistungsträger im Team. So hat man dem SC Bietigheim-Bissingen nichts entgegen zu setzten und scheidet mit einem Sweep (0:3) in der Viertelfinalserie aus. Die besten Punktesammler der Saison sind Pierre Sevigny (31/51/82), Norman Batherson (25/56/81) und Bill Trew (37/38/75).

   » Von den Anfängen bis 1981
» Die Geschichte des Straubinger Eishockey zusammengefaßt bis 1981
   » Von 1978 - 2006
» Von 1978 - 1981
» Von 1981 - 1989
» Von 1989 - 1995
» Von 1995 - 2000
» Von 2000 - 2003
» Von 2003 - 2006
Straubing Tigers Online TicktesStraubing Tigers Online ShopStraubing Tigers Liveticker Tor des Monats
Eishockey NEWS Sonderheft
Ab Freitag, 26. August überall
im Handel erhältlich


Impressum | Sitemap | Kontakt Webteam | Haftungsausschluss |
© 2006 Straubing Tigers GmbH & Co. KG. All rights reserved. Best viewed with IE 6 - Screen size 1024x768